Herzlich Willkommen auf der Webseite der Vater Unser Änderungsinitiative

Vater Unser Änderungs - Bewegung

 

Wir sind gläubige Christen, die zur Ehre Gottes eine Richtigstellung in der Formulierung unseres christlichen Hauptgebetes erreichen wollen. Durch die Fehlübersetzung "und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen" wird Gott mit dem Widersacher verwechselt.

Unter dem nächsten Reiter "Formulierung 6te Bitte" haben wir die verschiedenen Formulierungen in den uns bekannten Sprachen zusammengestellt. Grün markiert sind die inhaltlich korrekten Übersetzungen, rot die kritisierten Übersetzungen. Die Anzahl der sinngemäß richtig übersetzten Formulierungen überwiegt international.

Der Anlass unserer Initiative war die Neuausgabe des katholischen Gotteslobes für den deutschsprachigen Bereich.

Für jede Art von Mitarbeit sind wir dankbar.
Kommentare und Anregungen etc. können Sie uns per E-Mail senden unter

info@vaterunser-aenderung.de

 

Freiheit der Liebe

Gott verbirgt sich. Er blendet uns nicht mit dem Glanz seiner Herrlichkeit:
Er zwingt uns nicht in die Knie mit seiner Macht.
Er will, dass zwischen ihm
und uns das Geheimnis der Liebe entstehe, das Freiheit voraussetzt.
(Joseph Ratzinger) Papst Benedikt XVI

Johannes 1 - Vers 1
Im Anfang war das WORT,
und das WORT war bei Gott,
und das WORT war Gott.

 

Wenn Gott selbst der Versucher ist, wie wir im Vaterunser beten, wer hilft uns dann aus der Versuchung? Gott ist doch das Reine ohne Sünde und Makel, wie kann er uns Christen in Versuchung führen?

Bitte geben Sie unsere Internetadresse www.vaterunser-aenderung.de an Freunde und an am Glauben interessierte Menschen weiter.